Kunst im Fernlernunterricht der Grundschule

Fasnacht im Wald 

Im Homeschooling haben sich die Erstklässler mit dem Buch "Die kleine Hexe" von Otfried Preußler auseinandergesetzt. Sie haben die Geschichte von Fasnacht im Wald gehört. Darin verhext die kleine Hexe die Waldtiere und feiert mit ihnen Fasnacht. Entstanden sind passend zur Fasent viele verhexte Waldtiere. 

  • 20210208_132426
    20210208_132426
  • 20210209_171626
    20210209_171626
  • image0 (1)
    image0 (1)
  • image1
    image1
  • Bidl Kleine Hexe
    Bidl Kleine Hexe
  • Fasnacht im Wald, Marcel
    Fasnacht im Wald, Marcel
  • IMG_20210210_170214_resized_20210210_083400888
    IMG_20210210_170214_resized_20210210_083400888
  • Fasnacht im Wald
    Fasnacht im Wald
  • IMG_3362
    IMG_3362
  • IMG-20210211-WA0006
    IMG-20210211-WA0006
  • Kunst 08.02.21
    Kunst 08.02.21
  • RNFetchBlobTmp_hvzec58i1esrwyqv6zazw (1)
    RNFetchBlobTmp_hvzec58i1esrwyqv6zazw (1)



Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 a lernten im Januar das Gedicht "Die drei Spatzen" von Christian Morgenstern kennen und gestalteten dazu schöne Bilder.

Die drei Spatzen
In einem leeren Haselstrauch,
da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.
Der Erich rechts und links der Franz
und mittendrin der freche Hans.
Sie haben die Augen zu, ganz zu,
und obendrüber da schneit es, hu!
Sie rücken zusammen, dicht an dicht,
so warm wie der Hans hat´s niemand nicht.
Sie hören alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.

  • image0
    image0
  • image10
    image10
  • image1
    image1
  • image4
    image4
  • image2
    image2
  • image5
    image5
  • image7
    image7
  • IMG_0220
    IMG_0220
  • IMG_0265
    IMG_0265
  • IMG_0257
    IMG_0257
  • image8
    image8
  • IMG_0440
    IMG_0440
  • IMG_0442
    IMG_0442
  • IMG_0445
    IMG_0445
  • IMG_0449
    IMG_0449



AES – Nahrungszubereitung im Fernlernunterricht

Trotz, dass die Schulküche geschlossen ist, durften die Kinder in den vergangenen Fernlernwochen auch zuhause praktisch aktiv werden. So haben die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 und 8 gekocht und gebacken, was das Zeug hält. Diese tollen Gerichte aus aller Welt sind dabei herausgekommen:





Bildende Kunst im Fernlernunterricht

In der vergangenen Fernlernwoche beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 mit der Kunstrichtung „Tape Art“. Diese Kunstrichtung stammt ursprünglich aus der Berliner Streetart-Szene. Hierbei geht es darum, dass aus Streifen Kunstwerke entstehen. Unter dem Motto „Streifen-Tiere“ sind folgende Kunstwerke entstanden:





Kinderkrippenfeier online abrufbar

Vielen Familien wird es dieses Jahr nicht möglich sein, eine Krippenfeier zu besuchen. So kam in der Klasse 4a der Franz-Rapp-Schule Oppenau die Idee auf, eine Kinderkrippenfeier im Rahmen eines Unterrichtprojektes im Fach Religion als Lesespiel aufzuzeichnen. „Die Schülerinnen und Schüler waren sofort hell begeistert und so haben wir es gerade noch vor dem Lockdown geschafft, die Audioaufnahmen fertigzustellen. Nicht perfekt, umso mehr von Herzen.“  berichtet die Religionslehrerin Verena Müller-Kunkel. Das Krippenspiel erzählt von Tieren mit sehr menschlichen Eigenschaften, die von Stern und Engel an die Krippe gerufen werden. „Wir haben der Krippenfeier die Überschrift Jesus ist auch für dich geboren gegeben. Eine Botschaft, die gerade in diesem außergewöhnlichen Jahr die Menschen erreichen will." 

Pfarrer Klaus Kimmig begrüßt und spricht den Segen. Musikalisch wird die Feier von einigen Lehrkräften gestaltet. Alles wurde corona-konform aufgezeichnet und zusammengestellt. Die Dauer der Feier beträgt ca. 25 Minuten. „Das bietet den Familien die Möglichkeit, die Krippenfeier so in ihren Ablauf über die Feiertage einzubauen, wie es ihnen gut tut.“ 



 







Konzentriert bei der Arbeit: Die Schülerinnen sprechen den Text zu den Bildern ein. 















Viel Spaß hatten die Kinder der Klasse 4a der FRS Oppenau beim Einsprechen der Texte für das Krippenspiel. 

Über folgenden Link können Sie die Kinderkrippenfeier online abrufen: 

https://my.hidrive.com/share/af0vjug4a0



Der Nikolaus besucht die FRS

 

So ein Nikolausfest gab´s an der Franz-Rapp noch nie, 

galt es doch zu trotzen der Pandemie. 

So hatten auch heute alle Maske zu tragen, 

doch Knecht Ruprecht ist sichtlich bereit, das Virus in die Flucht zu schlagen. 

Schokolade, Nüsse und Orangen haben den Weg zu uns dennoch gefunden, 

um uns zu versüßen die vorweihnachtlichen (Schul-) Stunden. 


In diesem Sinne besuchte der Nikolaus am 07.12.2020 die Franz-Rapp-Schule. Verkleidet als Nikolaus, Knecht Ruprecht und eine Schar von Engeln gingen Schülerinnen und Schüler der SMV am Montag durch die Klassen und verteilten im Rahmen der Nikolausaktion Schokoladen-Nikoläuse. Der Nikolaus präsentierte dabei, wie jedes Jahr, ein stimmungsvolles Gedicht und sorgte dafür, dass keiner der Schülerinnen und Schüler mit leeren Händen nach Hause gehen musste. 



Unterstützung sozialer Projekte und Aufbesserung der Klassenkasse

Die Klasse 6a der Franz-Rapp-Schule Oppenau nahm an einem Fundraising Projekt des Freiburger Unternehmens Fundmate teil. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten einen Katalog mit den Produkten des Unternehmens. Sie machten Werbung bei ihrer Familie, Freunden, Verwandten, Bekannten und verkauften auf diesem Wege Produktpakete des Unternehmens. Diese Produkte wurden in verschiedenen sozialen Einrichtungen zu fairen Preisen und unter angemessenen Arbeitsbedingungen produziert und über die Plattform Fundmate verkauft. Für jedes verkaufte Paket erhielt die Klasse eine Spende von 4€ für die Klassenkasse. Die restlichen Einnahmen erhielt das Unternehmen, welches damit die Kosten für die Produktion bzw. Vermarktung der Produkte verwendet und zusätzlich noch weitere soziale Projekte unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler verkauften innerhalb von 14 Tagen insgesamt 107 Fundmate Pakete. Somit ging ein Spende von insgesamt 428€ in die Klassenkasse der Klasse 6a der Franz-Rapp-Schule Oppenau. Die Kinder bedanken sich bei all ihren Unterstützern und freuen sich, dass sie einen so hohen Betrag für ihre Klassenkasse erwirtschaften konnten. 

  • Fundmate 1a
  • Fundmate 2



Papageno und die Zauberflöte

Am 15. Oktober 2020 wurde die Franz-Rapp-Schule von einem Duo der Mannheimer TourneeOper besucht. Nach Klassenstufen getrennt durften sich die Klassen 1 und 4 der Grundschule, sowie die Klassen 5 und 6 der Gemeinschaftsschule gespannt in der Günther-Bimmerle-Halle versammeln. Gespielt und gesungen wurde „Papageno und die Zauberflöte“ basierend auf der Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Auf kindgerechte Art und Weise wurden die wichtigsten Arien live von einer tollen Sängerin und einem hervorragenden Sänger, die beide mit vollem Engagement in die verschiedenen Rollen schlüpften, während der Vorstellung gesungen. Die Geschichte wurde den Schülerinnen und Schülern kindgerecht und spannend erzählt, sodass die Kinder an diesem bezaubernden Tag zum ersten Mal Opern-Luft schnuppern konnten. 

  • IMG_4081
  • IMG_4094
  • IMG_4083
  • IMG_4089
  • IMG_4095
  • IMG_4093
  • IMG_4092
  • IMG_4098
  • IMG_4100
  • IMG_4119
  • IMG_4120
  • IMG_4122
  • IMG_4121



Warnwesten für die Erstklässler des Oberen Renchtals

Pünktlich zu Beginn der dunklen Jahreszeit erhielten die ersten Klassen der Matthias-Erzberger-Schule Bad Peterstal und der Franz-Rapp-Schule Oppenau eine großzügige Spende der Firma MULAG Fahrzeugwerk.

So können sich alle Schulanfänger über Warnwesten freuen, die für Sicherheit auf dem Schulweg sorgen werden. Die beiden Auszubildenden Patrick Zimmermann und Manuel Seebacher übergaben insgesamt 46 Kindern der Franz-Rapp-Schule und 31 Kindern der Matthias-Erzberger-Schule die leuchtend gelben Sicherheitswesten. Gerade in Bezug auf den sicheren Schulweg und das Thema Verkehrserziehung, dem zu Beginn des Schuljahres eine besondere Bedeutung zukommt, stellen die gespendeten Westen eine große Bereicherung dar. So können schulische Inhalte mit direktem Lebensweltbezug verknüpft werden und das Thema „Gesehen werden im Straßenverkehr“ anschaulich machen.

Beide Schulen freuen sich darüber, dass die Firma MULAG nicht nur als Bildungspartner für die berufliche Orientierung älterer Schüler in Erscheinung tritt, sondern sich auch für die Jüngsten in der Primarstufe einsetzt.

  • mulag_200924501D_schule_oppenau_gruppenbild_warnwesten (1)
  • mulag_200924502D_schule_peterstal_gruppenbild_warnwesten (2)



Einschulung der Erstklässler 2020 

Am Samstag, den 19. September, wurden an der Franz-Rapp-Schule 47 neue Erstklässler begrüßt. Coronabedingt fand die Einschulung bei schönstem Wetter im kleinen Rahmen und in zwei Gruppen auf dem Pausenhof statt. Frau Brandstetter nahm die Abc-Schützen herzlich in die Gemeinschaft der Franz-Rapp-Schule auf. In ihrer Ansprache verglich sie die Kinder mit Blumenzwiebeln, die nun wachsen, Wurzeln ausbilden und danach aufblühen werden. Einen schönen Impuls setzte die Religionslehrerin Verena Müller-Kunkel: Jeder Erstklässler erhielt einen Meter von ihr. Mit diesem wurden gemeinsam allerlei Zeichen „erbaut“, die Frau Müller-Kunkel mit passenden Impulsen untermauerte. Musikalisch untermalt wurde die Feier von Konrektor Kuntz. 

Nach diesem offiziellen Teil wurden die Kinder von ihren Klassenlehrerinnen Frau Roth-Größle (1a) und Frau Kiefer (1b) in Empfang genommen und erlebten im Anschluss ihre erste Schulstunde. Nach deren Ende kehrten die Abc-Schützen glücklich und redselig in den Schoß ihrer Eltern zurück. 

  • 20200919_095936
  • 20200919_120753
  • 20200919_110313
  • 20200919_111435



Start für die Fünftklässler in Oppenau

Zwei neue fünfte Klassen bereichern ab sofort die Franz-Rapp-Schulfamilie. Mit jeweils einer kleinen Feierstunde wurden die neuen „Rappianer“ aus den Klassen 5a und 5b an der Schule aufgenommen. Bei strahlendem Sonnenschein konnte die Begrüßung auf dem Schulhof gemeinsam mit den Eltern stattfinden, die ihre Kinder zum Beginn dieses neuen Lebensabschnittes begleitet hatten. Musikalisch umrahmt von Konrektor Bernd Kuntz begrüßte Schulleiterin Simone Brandstetter die beiden Klassen mit einer kurzen Ansprache. Mit dem Symbol eines Puzzleteils verglich sie die Einzigartigkeit und Individualität jedes neuen Schülers der Gemeinschaftsschule. Ziel der nun beginnenden Einführungswoche sei es, über das soziale Miteinander eine Klassengemeinschaft zu formen, so dass sich die neuen Klassen zu einem harmonischen Gesamtbild wie bei einem Puzzle zusammenfügen können. Auch die beiden Klassenlehrerinnen Simone Boothroyd und Ulrike Ziegler ließen es sich nicht nehmen, die Kinder auf das Herzlichste zu begrüßen. Nachdem sie jedem Schüler ein Begrüßungsgeschenk in Form des begehrten Schul-T-Shirts, das vom Förderverein der Schule  gestiftet wurde, überreicht hatten, durften die Fünftklässler ihre neuen Klassenzimmer in Augenschein nehmen und eine kurze Unterrichtssequenz erleben. Währenddessen stellte sich die neue Schulsozialarbeiterin Sarah Zeller vor, die das bestehende Team erweitern wird. Sie informierte die Eltern über ihr breites Aufgabenfeld und Angebot. Eine kurze Informations- und Fragerunde mit der Schulleitung rundete das kurzweilige Programm ab. 

  • Klasse 5a
  • Klasse 5b
  • Einschulung 1
  • Einschulung 2
  • Einschulung 4
  • Einschulung 3